Antwort auf den offenen Brief zur Schuldiskussion

Am 28.02.2019 erhielt Elisabeth Laade folgende Antwort der Stadt Mosbach auf ihren offenen Brief (den man hier nachlesen kann: http://www.al-mosbach.de/offener-brief-zur-schuldiskussion/): „Gestatten Sie mir, dass ich die einleitenden Sätze Ihres Briefes vom 17. Februar 2019 nicht näher kommentieren möchte. Hierzu könnten nur die Betroffenen selbst etwas sagen. Dass Sie den Handelnden aber unterstellen, die Interessen der…

Anfrage zum Inast-Zwischenlager

Die AL stellte am 03.03.2019 folgende Anfrage an die Stadt Mosbach: „Die GSB Sonderabfall Entsorgung Bayern GmbH hat für den Standort Ehemalige Neckartalkaserne beim RP Karlsruhe einen Antrag auf Neugenehmigung nach §§ 4, 10 des Bundes-Emmissionsschutzgesetzes für eine Anlage zur Zwischenlagerung von gefährlichen und nicht gefährlichen Abfällen gestellt. Das RP hat die Antragsunterlage den Trägern…

Leserbrief zu „Wir hätten nicht Zustimmen sollten“ (RNZ 22.02.2019)

Am 22.02.2019 Elisabeth Laade schrieb folgenden Leserbrief an die Rhein-Neckar-Zeitung: „In Ihrem Artikel vom 22.02. geben Sie aus dem Zusammenhang gerissene Ausführungen aus meinem Brief an Herrn Jann und Herrn Böer wieder. Sie zitieren mich im gleichen Kontext mit dem, was Herr Baier in der BKST Sitzung gesagt hat. Das ist missverständlich! Ich bin in…

Offener Brief zur Schuldiskussion

Inzwischen liegt eine Antwort der Stadtverwaltung vor. Diese kann hier nachgelesen werden: http://www.al-mosbach.de/antwort-auf-den-offenen-brief-zur-schuldiskussion/ ____ Ursprünglicher Inhalt der Seite: Elisabeth Laade veröffentlichte am 17.02.2019 einen offenen Brief zur Werkrealschulkonzeption. Darin hieß es: „Wie viele andere habe ich erstmal ein paar Tage gebraucht, um zu verarbeiten, was sich am Mittwoch in Sachen Werkrealschul“Konzeption“??? im Gemeinderat zugetragen hat.…

Anfrage zur Organisationsuntersuchung der Stadtverwaltung

Am 28.01.2019 stellte die AL-Fraktion folgende Anfrage an die Stadtverwaltung: „In der letzten Gemeinderatssitzung habe ich die Organisationsuntersuchung der Stadtverwaltung, durchgeführt von der Firma Allevo Kommunalberatung, angesprochen. Auch wenn es eventuell noch Gesprächsbedarf innerhalb der Verwaltung geben sollte, würden uns dennoch die Ergebnisse der Untersuchung schon jetzt interessieren. Wir haben schließlich 100.000 Euro dafür ausgegeben,…