Leserbrief: „Wir müssen die Asylbewerber aufnehmen, denn sie bereichern unser Leben“

Zu dem Artikel “Alte oder Asylbewerber“ vom 16.12.14 in der Rhein-Neckar-Zeitung Immer mehr Flüchtlinge aus den Krisengebieten unserer Erde suchen Zuflucht in unserem Land. Auch im Neckar-Odenwaldkreis sind schon Hunderte angekommen. Dass viele Menschen misstrauisch auf diese Flut vom vermeintlich Fremden reagieren, ist nachvollziehbar. Bei genauerer Betrachtung handelt es sich dabei aber nicht um Aliens…

Haushaltsrede 2014 – „Die Ziele die wir uns setzen, entscheiden über die Qualität der Zukunft“

Sehr geehrter Herr OB, sehr geehrter Herr Bürgermeister, liebe Kollegen/innen des GR, liebe Bürger/innen, liebe Verwaltungsmitarbeiter/innen. Hinter uns liegt mit der letzten Wahl heute das Superwahljahr 2014! Der Gemeinderat ist neu zusammengesetzt. Der OB ist wiedergewählt, der Jugendgemeinderat ist vor wenigen Wochen neu bestimmt worden und heute nun zum Abschluss dieses Wahlmarathons, der Bürgermeister. Wir…

Antrag: Integriertes Verkehrskonzept in Mosbach

Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister Jann, die Stadt Mosbach hat ein Radverkehrskonzept in Auftrag gegeben, dass im Oktober 2009 veröffentlicht wurde. In dem Konzept hat die Planungsgemeinschaft Verkehr aus Hannover in Zusammenarbeit mit der Verwaltung der Stadt Mosbach eine ausführliche Analyse der IST-Situation für den Radverkehr erstellt und Vorschläge gemacht, wie diese Situation verbessert werden kann.…

„Ich wünsche mir, dass den Jungen Mut gemacht wird!“

Rede von Elisabeth Laade zur konstituierenden Sitzung des Gemeinderates am 22.07.2014. Die Wahl ist vorüber, die Zusammensetzung des Gemeinderates hat sich geändert, aber viele alte Hasen sind auch geblieben. Alle, die neu dazugekommen sind, möchte ich im Namen der AL herzlich willkommen heißen und Ihnen eine konstruktive Zusammenarbeit anbieten. Grund für mich gleich zu Beginn…

Leserbrief: „Kann man gratulieren? Nachdenken angesagt!“

Reaktion auf das Ergenbis der Wahlen des Oberbürgermeister Mosbachs (RNZ, 05.07.2014) OB Jann wurde mit weniger als 16,5% der Wählerstimmen wiedergewählt. Natürlich kann man diese Tatsache unterschiedlich interpretieren: Allgemeine Politikverdrossenheit, Fußballweltmeisterschaft, einziger Kandidat, vollkommene Zufriedenheit mit dem Amtsinhaber… Wer in Mosbach unterwegs ist, hört aber auch viele andere Stimmen: Fehlendes Vertrauen, gestörte Kommunikation zwischen Verwaltung…