Anfrage zur Organisationsuntersuchung der Stadtverwaltung

Am 28.01.2019 stellte die AL-Fraktion folgende Anfrage an die Stadtverwaltung:

„In der letzten Gemeinderatssitzung habe ich die Organisationsuntersuchung der Stadtverwaltung, durchgeführt von der Firma Allevo Kommunalberatung, angesprochen.

Auch wenn es eventuell noch Gesprächsbedarf innerhalb der Verwaltung geben sollte, würden uns dennoch die Ergebnisse der Untersuchung schon jetzt interessieren.

Wir haben schließlich 100.000 Euro dafür ausgegeben, dass eine professionelle externe Firma diese Untersuchung vornimmt und können davon ausgehen, dass deren Lösungsvorschläge auch professionell und vorzeigbar sind.

Uns erschließt sich nicht, warum wir nochmals einige Monate auf das Ergebnis warten sollten, wenn der 20. März als Präsentation schon gesetzt war. Zumal die Mitarbeiter*innen der Verwaltung schon Ende letzten Jahres umfassend informiert wurden.

Wir denken, es ist angebracht und wäre ein Zeichen von Transparenz und Informationsbereitschaft der Verwaltungsspitze, den Gemeinderat als Kontrollorgan der Verwaltung in Entwicklungsprozesse einzubeziehen.

Besonders interessiert unsere Fraktion die Bewertung des Verwaltungsaufbaus, auch wegen der fehlenden fachlichen Führung im Baudezernat und der Zusammenlegung von Kämmerei, Hochbau und Immobilien, die wir, wie Sie wissen, als problematisch empfinden.

Der Gemeinderat hat auch die Aufgabe die Arbeitsbedingungen von Mitarbeitern der Verwaltung kritisch zu begleiten und ihre Interessen zu schützen. Wenn also Leitungspersonen für ihre Mitarbeiter entweder nur schwer ansprechbar sind, was als ein Zeichen von Überlastung gewertet werden könnte, oder ihre fachliche Führung bei Entscheidungsfindungen vermisst wird, wie das im Baudezernat der Fall sein könnte, wenn der Bürgermeister, der ein politisches Amt hat, sich z.B. um Sachbearbeitungsfragen der Mitarbeiter des Migrationswesens kümmern muss, also die Aufgaben eines Abteilungsleiters wahrnimmt, muss schnell gehandelt werden, um reibungsloses Verwaltungshandeln zu gewährleisten.

Wir beantragen deshalb, dass die Fraktionsvorsitzenden alle Ergebnisse der Organisationsuntersuchung durch Allevo baldmöglichst ungefiltert ausgehändigt bekommen.

Außerdem sollte das Projekt „Gartenwegareal“ jetzt abgeschlossen sein und eine ausführliche Bewertung vorliegen. Auch hier bitten wir um eine zeitnahe Information des jetzt amtierenden Gemeinderates, der schließlich die Entscheidung damals getroffen hat.“