Leserbrief: Sepa Insolvenz soll Quartier nicht berühren

Ein bisschen Schadenfreude konnte ich mir bei der Lektüre des Artikels nicht verkneifen, denn die Bebauung des Gartenwegs war mir von Anfang ein Dorn im Auge. Mir hat nicht gefallen, dass ein fremder Investor, der keinerlei Interesse an der nachhaltigen Entwicklung unserer Gemeinde hat, sondern rein egoistische wirtschaftliche Ziele verfolgt, entscheidet, wie unser Stadtbild auszusehen…